«Olympic House» erhält zweites Platin-Zertifikat nach SNBS 2.0 Hochbau

«Olympic House» erhält zweites Platin-Zertifikat nach SNBS 2.0 Hochbau

Mit dem «Olympic House», dem neuen Hauptsitz des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Lausanne, konnte bereits ein zweites Gebäude mit „Platin“ nach dem Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz SNBS 2.0 Hochbau zertifiziert werden. Einige Eckdaten bezüglich Nachhaltigkeit: Beim Neubau wurden 80 % der Baukosten lokal ausgegeben. Mehr als 95 % der verwendeten Baumaterialien wurden aus dem alten Gebäude wiederverwendet oder rezykliert. Auf dem Dach sind 1000 m2 Photovoltaik-Module installiert. Zum Heizen und Kühlen wird Wasser aus dem nahen Genfersee verwendet. Durch die Partnerschaft mit einem Industrieunternehmen konnten sämtliche CO2-Emissionen kompensiert werden, die beim Bau bereits entstanden sind respektive mit dem Betrieb bis Ende 2020 entstehen werden.

Das Olympic House in Lausanne ist das erste Gebäude weltweit mit den drei Auszeichnungen – SNBS 2.0 Hochbau «Platin», Minergie-P und LEED v4 «Platin». Es ist damit auch das erste Gebäude mit internationaler Ausstrahlung, das die Zertifizierung nach SNBS erreicht. Mit dem Olympic House sind nun alle IOC-Mitarbeitenden unter einem gemeinsamen Dach vereint, es ist ein Begegnungsort für die olympische Bewegung entstanden. Die offizielle Einweihung des Olympic House findet am 23. Juni 2019 statt.

Weitere Informationen auf der Website des IOC

Das neue Olympic House in Lausanne; Bild: Luca Delachaux Olympic House, Lausanne; Bild: Luca Delachaux

Newsarchiv

Fehler bei der Verarbeitung der Vorlage.
The following has evaluated to null or missing:
==> Sprache  [in template "864279#864313#958105" at line 10, column 21]

----
Tip: If the failing expression is known to be legally refer to something that's sometimes null or missing, either specify a default value like myOptionalVar!myDefault, or use <#if myOptionalVar??>when-present<#else>when-missing</#if>. (These only cover the last step of the expression; to cover the whole expression, use parenthesis: (myOptionalVar.foo)!myDefault, (myOptionalVar.foo)??
----

----
FTL stack trace ("~" means nesting-related):
	- Failed at: displayLocale = Sprache.getData()  [in template "864279#864313#958105" at line 10, column 5]
	- Reached through: #assign-container  [in template "864279#864313#958105" at line 9, column 1]
----
1<#if getterUtil.getBoolean(Aktuell.getData())> 
2	<#assign classes = 'teaser--textbox aktuell' /> 
3<#else> 
4    <#assign classes = 'teaser--textbox ' /> 
5</#if> 
6 
7<#assign liferay_theme = PortletJspTagLibs["/META-INF/liferay-theme.tld"] /> 
8<@liferay_theme["defineObjects"] /> 
9<#assign  
10    displayLocale = Sprache.getData() 
11    portletID = themeDisplay.getPortletDisplay().getId() 
12/> 
13<#if displayLocale == "" || (displayLocale == locale)> 
14    <div class="teaser ${classes}"> 
15        <h3>${.vars['reserved-article-title'].data}</h3> 
16        ${Text.getData()} 
17    </div> 
18<#else> 
19    <style> 
20    /* remove margin-gap of empty portlet */ 
21        .signed-out .portlet-journal-content[id*="${portletID}"], 
22        .controls-hidden .portlet-journal-content[id*="${portletID}"]{ display:none; } 
23    </style> 
24</#if>