Erstes Platin-Zertifikat nach SNBS 2.0 Hochbau

Erstes Platin-Zertifikat nach SNBS 2.0 Hochbau

Kürzlich konnte zum ersten Mal ein Gebäude mit dem Platin-Zertifikat des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz SNBS 2.0 für Hochbauten ausgezeichnet werden. Es handelt sich dabei um das neue Verwaltungsgebäude «Guisanplatz 1b» des Bundes in Bern. Es verfügt über 19 000 m2, die durch das Bundesamt für Rüstung armasuisse und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS genutzt werden.

Die Energie für das zertifizierte Gebäude stammt aus erneuerbaren Quellen und Abwärme. Speziell sind die Energiepfähle: Dabei handelt es sich um Fundationspfähle, die gleichzeitig als Energieabsorber im Untergrund wirken. Auch eine Fotovoltaik-Anlage liefert einen Teil der Energie.

Das Projekt Guisanplatz 1, bestehend aus den drei Gebäuden 1, 1a und 1b, ist Teil des Unterbringungskonzepts 2024 des Bundes und damit auch ein Pionierprojekt für dessen Büroraumkonzept «Multispace». Mit diesem Konzept will die Verwaltung neben der Produktivität und der Effizienz auch die Motivation, das Wohlbefinden und die Flexibilität der Mitarbeitenden fördern und erhöhen.

Zusammen mit den beiden anderen Gebäuden am Guisanplatz 1 gehört der zertifizierte Bau zur ersten Bauetappe auf dem Gelände des ehemaligen Eidgenössischen Zeughauses. Initiiert wurde die Etappe 2009/2010 durch einen selektiven Projektwettbewerb. Das Siegerprojekt „JOIN-Y“, ausgearbeitet von Aebi & Vincent Architekten SIA AG, Bern, wurde aus insgesamt 18 Eingaben von der Jury zur Weiterbearbeitung empfohlen. Die Bauarbeiten begannen im Juli 2013 und dauerten fast 6 Jahre. Laut dem Bauherrn, dem Bundesamt für Bauten und Logistik, verlief alles plangemäss und termingerecht. Die effektiven Kosten für die gesamte Etappe liegen innerhalb des 2012 gesprochenen Verpflichtungskredits von 420 Millionen Franken.

Weitere Informationen

Erstes SNBS-Platin-zertifiziertes Gebäude: Verwaltungsbau «Guisanplatz 1b» der Bundesverwaltung in Bern. (Foto: Rolf Siegenthaler)
Das NNBS schafft eine klare Definition des nachhaltigen Bauens in der Schweiz und stellt hierfür Mess- und Steuerinstrumente zur Verfügung.

Hilfstools SNBS Hochbau

Für die Bearbeitung einiger Indikatoren des SNBS Hochbau gibt es Hilfstools in Form von Checklisten und Excel-Tabellen. Sie stehen ab sofort kostenlos zur Verfügung. Anwendbar sind sie auf die Nutzungen Büro, Wohnen und Gewerbenutzung im Erdgeschoss.

Weitere Informationen finden Sie in der Produktbeschreibung im Webshop. Von dort können die Tools gegen Registrierung gratis heruntergeladen werden.

Pre-Check SNBS online verfügbar

Der «Pre-Check SNBS 2.0» des Netzwerks Nachhaltiges Bauen Schweiz NNBS ist ein kostenloses Werkzeug zum schnellen und einfachen Einschätzen der Nachhaltigkeit von Hochbauprojekten. Gedacht ist das von der Hochschule Luzern entwickelte Tool vor allem für Architekten, Investoren und Bauherrschaften, die ohne vertiefte Fachkenntnisse das Nachhaltigkeitspotenzial eines Projekts abklären wollen. Dadurch lässt sich frühzeitig feststellen, auf welche Aspekte zu achten ist und wo die Herausforderungen liegen.

Der Pre-Check kann im Webshop des NNBS heruntergeladen werden.

Leitfaden «SNBS und Norm SIA 112/1 im Vergleich»

Der Leitfaden erklärt, wie sich der SNBS Hochbau und die Norm SIA 112/1 «Nachhaltiges Bauen Hochbau» ergänzen. Er zeigt, wo und in welchen Phasen eines Bauprojekts die beiden Instrumente vorzugsweise eingesetzt werden sollen. Die Gegenüberstellung der jeweiligen Kriterienkataloge dokumentiert die Gemeinsamkeiten.

Der Leitfaden kann in beschränkter Anzahl als gedrucktes Dokument bei der Geschäftsstelle NNBS bezogen werden (info@nnbs.ch). Als PDF-Datei steht er gratis zum Herunterladen bereit.

Das NNBS stärkt die Zusammenarbeit von Wirtschaft, öffentlicher Hand, Bildung, Politik und Wissenschaft.

Träger

Newsletter abonnieren

 
Frau Herr