Standard Nachhaltiges Bauen Schweiz Hochbau

Mit dem SNBS Hochbau wurde ein übergreifendes Konzept für das nachhaltige Bauen in der Schweiz geschaffen. Er deckt das Gebäude an sich und den Standort im Kontext seines Umfeldes ab. Er ermöglicht es, die Bedürfnisse von Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt gleichermassen und möglichst umfassend in Planung, Bau und Betrieb mit einzubeziehen. Voraussetzung hierfür ist die Sicht auf den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie.

Der Standard wurde auf Initiative von Wirtschaft und Öffentlicher Hand entwickelt. Finanziert hat die Entwicklung das Bundesamt für Energie über das Programm EnergieSchweiz. Getragen und gepflegt wird er vom NNBS. Diese breite Abstützung verleiht ihm Glaubwürdigkeit.

Bei der Arbeit am Standard wurde wo möglich auf Bewährtes und Bestehendes zurückgegriffen. Wo nötig wurde Neues hinzugefügt. Die erste Version des SNBS wurde 2013 veröffentlicht und an 28 Gebäuden erprobt. Seither wurde er auf Basis der gewonnenen Erfahrungen überarbeitet und verschlankt. Dabei ging es immer darum, ein einfach anwendbares Instrument zu schaffen, das einen Mehrwert für die Bau- Planungs- und Immobilienbranche bietet und freiwillig anwendbar ist.

Seit 2016 zertifizierbar

Der SNBS Hochbau entspringt der bundesrätlichen Strategie für die Nachhaltige Entwicklung der Schweiz und wurde 2013 lanciert. Die aktuelle Version 2.0 stammt vom August 2016. Sie gliedert die 3 Bereiche Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt in je 4 Themen. Die Themen werden mit insgesamt 45 Indikatoren bewertet.

Mit der Version 2.0 ist ein Zertifizierungssystem hinzugekommen, das es der Bauherrschaft ermöglicht, sich ihre Leistungen bezüglich Nachhaltigkeit von neutraler Seite bestätigen zu lassen. Zuständig für dieses Angebot ist die SGS Société Générale de Surveillance SA (SGS).

Zurzeit können die Nutzungsarten Büro/Verwaltung und Wohnen zertifiziert werden – sowohl für Neubauten als auch für bestehende Gebäude. Mischnutzungen mit Gewerbe im Erdgeschoss sind ebenfalls möglich. Ab Sommer 2019 wird der SNBS auch auf Bildungsbauten anwendbar sein. Wird nicht zertifiziert, lässt sich der Standard auch für andere Nutzungen einsetzen. In der Praxis wurden beispielsweise schon Schul- oder Produktionsgebäude damit beurteilt. Der Standard kann, samt den Arbeitsinstrumenten auf dieser Website, kostenlos genutzt werden. Die Zertifizierung ist kostenpflichtig.

Fachtagung Nachhaltiges Bauen 2019

Nachhaltige Gebäude für zufriedene Nutzer, 28. März 2019, Bern

An der Tagung geht es um die Frage, wie Gebäude projektiert werden sollen, damit sie den Nutzenden heute optimale Wohn- und Arbeitsumgebungen bieten, aber auch wandlungsfähig für künftige Anforderungen bleiben. Und dabei sollen sie auch nachhaltig sein.

Weitere Informationen und Anmeldung